Praxis für ganzheitliche Therapien

Yvonne Urban

Schröpfen

Die Saugwirkung der Schröpfgläser führt zu einer intensiven Mehrdurchblutung der behandelten Hautstellen. Die Durchblutungssteigerung entstaut das darunter liegende Gewebe und wirkt anregend auf die benachbarten Organe und das Immunsystem. Ausserdem hat das schröpfen eine schmerzstillende Wirkung. Sie beruht auf dem Erzeugen eines Gegenreizes und der daraus resultierenden Entlastungswirkung, wie dies beispielsweise auch bei einer kräftigen Massage der Fall ist.

Anwendungsgebiet:

Rückenschmerzen

Rheumatischer Formenkreis

Migräne und Kopfschmerzen

Akute und chronische Ischialgie

Erkrankungen der Atemwege, Lunge und Bronchien

Menstruationsbeschwerden

Darmerkrankungen

etc.